Universität Mannheim / PhilFak / bachelor4 / FAQ / Bewerbung, Auswahlverfahren und Zulassung

Fragen und Antworten rund um Bewerbung, Auswahlverfahren und Zulassung

Gibt es eine Zulassungsbeschränkung? Welcher Abiturdurchschnitt ist erforderlich?
Der Studiengang ist nicht durch die Abiturnote zulassungsbeschränkt, d.h. Sie können sich mit jedem Abiturschnitt bewerben. Allerdings gibt es pro Jahrgang lediglich 25 Studienplätze, so dass ein Ranking erstellt wird und nicht jede Bewerberin/jeder Bewerber als Studierender zugelassen werden kann.

Nach welchen Kriterien werden die Studierenden ausgewählt? Wie läuft das Auswahlverfahren ab?
Der Studiengang ist nicht durch einen geforderten Abiturschnitt zulassungsbeschränkt. Zwar fließt er neben anderen Auswahlkriterien in die Bewertung der Bewerbungen ein, ist aber kein alleiniges Zulassungs- bzw. Ausschlusskriterium. Detaillierte Informationen zum Auswahlverfahren finden Sie in der Auswahlsatzung.

Wie werden die Sprachkenntnisse nachgewiesen bzw. das Sprachniveau ermittelt?
Vorhandene Sprachkenntnisse sollten Sie im Rahmen der Bewerbung durch Sprachzertifikate, die nicht älter als zwei Jahre sind, nachweisen. Unabhängig davon werden Ihre aktuellen Sprachkenntisse zu Beginn des Semesters durch einen obligatorischen Sprachtest (in beiden Sprachen) ermittelt. Je nach Resultat des Tests werden Sie Ihrem Kenntnisstand entsprechend einem Sprachkurs zugewiesen. Wir empfehlen jedoch, dass Sie zu Studienbeginn mindestens eine der zwei zu studierenden romanischen Sprachen auf Niveau B1 des europäischen Referenzrahmens beherrschen.

Sind Lateinkenntnisse erforderlich, um zugelassen zu werden?
Ein Latinum ist nicht erforderlich. Der Fachbereich Romanistik bietet einen Latein-Kurs "Latein für Romanisten" an, der verpflichtend zu belegen ist. Sie müssen vor Studienbeginn jedoch keine Lateinkenntnisse nachweisen.

Sind Sprachkenntnisse auf Niveau B1 in beiden studierten Sprachen Voraussetzung für die Zulassung?
Sprachkenntnisse auf Niveau B1 sind dringend empfohlen. Zwingende Voraussetzung für die Zulassung zum Studium sind sie jedoch nicht. Vor Studienbeginn wird Ihr Sprachniveau in beiden Sprachen durch einen obligatorischen Sprachtest ermittelt und Sie werden auf Grundlage der Ergebnisse dem für Sie passenden Kursen zugeteilt. Sollten Sie bereits ausreichende Kenntnisse in einer oder beiden Sprachen haben, können Sie direkt mit den jeweiligen regulären Sprachkursen starten. Sollten Sie allerdings noch keine oder keine ausreichenden Kenntnisse mitbringen, können Sie entsprechende vorbereitende Intensivkurse belegen, die den regulären Sprachkursen vorgelagert sind. In diesem Fall sollten Sie damit rechnen, dass sich Ihr Studium womöglich um ein oder zwei Semester (je nach Ihrem Testergebnis und Studienfortschritt) verlängern könnte.

Kann man die dritte romanische Sprache auch ohne Vorkenntnisse erlernen?
Ja, für den Bereich der dritten romanischen Sprache werden auch Kurse auf Anfängerniveau angeboten.